Twitter Logo Youtube Circle Icon LinkedIn Icon

Publishing firms

Legal Developments worldwide

Vom Nennwertprinzip zum Kapitaleinlageprinzip

March 2011 - Tax & Private Client. Legal Developments by Kellerhals Attorneys at Law.

More articles by this firm.

Steuerersparnis fĂĽr Investoren und Unternehmer

Ausgangslage
Investieren Geldgeber in ein Unternehmen, ist der investierte Betrag oft grösser als der Nennwert der Beteiligungsrechte, die dafür ausgegeben werden. Haben zum Beispiel die Aktien einer Gesellschaft seit ihrer Gründung an Wert gewonnen, wird der Emissionspreis im Falle einer Kapitalerhöhung über dem Nennwert der Aktien liegen. Geldgeber müssen einen Zuschlag, Agio genannt, bezahlen. Bis anhin wurde die Wiederausschüttung dieses Agios durch die Gesellschaft wie eine Dividendenzahlung besteuert. Die Gesellschaft entrichtete die Verrechnungssteuer und die Aktionäre mussten die Ausschüttung als Einkommen versteuern. Gleich verhielt es sich bei der Rückzahlung von Zuschüssen oder Einlagen der Anteilseigner, für die keine Beteiligungsrechte ausgegeben worden waren, beispielsweise Zahlungen oder Forderungsverzichte im Rahmen von Sanierungen

Read more...

 


www.kellerhals.ch